Aktuelles

WINTERZEIT - INNENSCHAU

Stille, Klarheit schaffen, Schönheit entdecken

Workshop mit Annelise Soglio und Claudine Merkel

Sonntag 21.1.2018

Dieser Workshop richtet sich an alle, jeden Alters, mit und ohne Vorkenntnisse im Tanz.
Das Leben ist Bewegung und in jedem von uns steckt das Potential Bewegungen in Tanz zu verwandeln. Unser Anliegen ist dieses Potential zu erkennen, ihm Raum und Zeit zu geben, damit es sich entfalten kann.
Frei von vorgegebenen Formen und Urteilen, kann jeder mit der Freude an Bewegung experimentieren und dies ins alltägliche Leben übertragen.
Wir verbinden uns tief mit unserem Inneren und nutzen die Winterzeit, um Klarheit zu gewinnen.
Wir fahren das Tempo herunter, um dem, was sich zeigen will, Raum zu geben.
Der Workshop ist eine Einladung uns mit unserem Inneren zu verbinden.
Die Inspiration zu diesem Workshop verdanken Claudine Merkel und Annelise Soglio dem javanesischen Bewegungkünstler Suprapto Suryodarmo (Prapto).

„The Javanese movement artist and teacher Suprapto Suryodarmo (Prapto) and his Amerta Movement Practice have had widespread influence on people from many cultures and professional backgrounds.“

„The common denominator for all of us who have had the good fortune to work with Prapto is the exploration of our own movement as a way of deepening our connection to ourselves, to each other and, at the same time, to our world.“

„Amerta has no set form, no pre-existing patterns, or series of movements. There is nothing to follow except one's own experience on all levels...“ (aus: Embodied Lives. Katya Bloom, Margit Galanter and Sandra Reeve., eds., P.1)

Termin: So. 21.1.18, 10:00 – 14:00 Uhr
Ort: Taichi Schule, Schillerstr. 31, 48155 Münster
Teilnehmerzahl: 6 – 12
Preis: 55 € / 45 € bei Frühbuchung bis 20.12.2017
Anmeldung per mail bitte an: c.merkel@t-online.de
Kontakt: 0251/22932
Bankverbindung wird mit der Anmeldebestätigung geschickt.

 

BEWEGENDER HERBST

Freude an der eigenen Bewegung erleben - im Garten des Hauses Meurer

Workshop mit Annelise Soglio und Claudine Merkel

Samstag 23.9.2017

Dieser Workshop richtet sich an alle, jeden Alters, mit und ohne Vorkenntnisse im Tanz. Das Leben ist Bewegung und in jedem von uns steckt das Potential Bewegungen in Tanz zu verwandeln. Unser Anliegen ist dieses Potential zu erkennen, ihm Raum und Zeit zu geben, damit es sich entfalten kann. Frei von vorgegebenen Formen und Urteilen, kann jeder mit der Freude an Bewegung experimentieren und dies ins alltägliche Leben übertragen. Herbst ist die Zeit für große Wandlungen. Wir lassen uns von der Natur inspirieren, nehmen die Anregungen auf und erfahren so die Schönheit, die der Wandel mit sich bringt. Die Inspiration zu diesem Workshop verdanken Claudine Merkel und Annelise Soglio dem javanesischen Bewegungkünstler Suprapto Suryodarmo (Prapto).

„The Javanese movement artist and teacher Suprapto Suryodarmo (Prapto) and his Amerta Movement Practice have had widespread influence on people from many cultures and professional backgrounds.“

„The common denominator for all of us who have had the good fortune to work with Prapto is the exploration of our own movement as a way of deepening our connection to ourselves, to each other and, at the same time, to our world.“

„Amerta has no set form, no pre-existing patterns, or series of movements. There is nothing to follow except one's own experience on all levels...“ (aus: Embodied Lives. Katya Bloom, Margit Galanter and Sandra Reeve., eds., P.1)

Termin: Sa 23.9.17, 14:30 – 18:30 Uhr
Ort: Garten des Hauses Meurer, Prozessionsweg 412 b, 48155 Münster
Bei schlechtem Wetter in der Gymnastikhalle der Sporthalle TG Münster, Lotharingerstr. 17, 48147 Münster
Teilnehmerzahl: 6 – 12
Preis: 55 € / 45 € bei Frühbuchung bis 01.09.2017
Anmeldung per mail bitte an: c.merkel@t-online.de
Kontakt: 0251/22932
Bankverbindung wird mit der Anmeldebestätigung geschickt.

 

FRÜHLING BEWEGT

Freude an der eigenen Bewegung erleben

Workshop mit Annelise Soglio und Claudine Merkel

Samstag 20.5.2017

Dieser Workshop richtet sich an alle, jeden Alters, mit und ohne Vorkenntnisse im Tanz. Das Leben ist Bewegung und in jedem von uns steckt das Potential Bewegungen in Tanz zu verwandeln. Unser Anliegen ist dieses Potential zu erkennen, ihm Raum und Zeit zu geben, damit es sich entfalten kann. Die Inspiration zu diesem Workshop verdanken Claudine Merkel und Annelise Soglio dem javanesischen Bewegungkünstler Suprapto Suryodarmo (Prapto).

„The Javanese movement artist and teacher Suprapto Suryodarmo (Prapto) and his Amerta Movement Practice have had widespread influence on people from many cultures and professional backgrounds.“

„The common denominator for all of us who have had the good fortune to work with Prapto is the exploration of our own movement as a way of deepening our connection to ourselves, to each other and, at the same time, to our world.“

„Amerta has no set form, no pre-existing patterns, or series of movements. There is nothing to follow except one's own experience on all levels...“ (aus: Embodied Lives. Katya Bloom, Margit Galanter and Sandra Reeve., eds., P.1)

Termin: Sa 20.5.17, 14:30 – 18:00 Uhr
Ort: Gymnastikhalle der Sporthalle TG Münster, Lotharingerstr. 17, 48147 Münster
Teilnehmerzahl: 8 – 12
Preis: 45 € / 35 € bei Frühbuchung bis 24.04.2017
Anmeldung per mail bitte an: c.merkel@t-online.de
Kontakt: 0251/22932
Bankverbindung wird mit der Anmeldebestätigung geschickt.

 

Claudine Merkel ist Dozentin für klassisches Ballett.
Royal Academy of Dance® registered Teacher.
Choreographin für klassische und moderne Produktionen, Tanztheater, Show und Musicals.
In ihrer künstlerischen Arbeit setzt sich Claudine Merkel immer wieder mit zentralen Fragen von Mensch, Kunst und Natur, sowie mit deren Einfluss aufeinander auseinander. Ihr Forschen nach der authentischen, essenziellen Bewegung brachte sie 2016/2017 mit dem indonesischen Bewegungskünstler Suprapto Suryodarmo in Kontakt. Dieses wirkungsvolle Zusammenkommen und das Kennenlernen und Praktizieren seiner besonderen Bewegungsmethode „Joged Amerta“, erweiterten Claudine Merkels Visionen und eröffneten eine neue Richtung. Zum Jahreswechsel 2016/2017 tanzte sie auf dem von Prapto geleiteten, Srawung Seni Candi Festival auf Java.

Annelise Soglio studierte klassisches Ballett am Teatro Nuovo di Torino und absolvierte anschließend ein Aufbaustudium an der Folkwang Hochschule in Essen mit Jean Cebron in Modernem Tanz.
Als Tänzerin und Assistentin arbeitete sie mit verschiedenen freien Kompanien, u. a. bei „Neuer Tanz“, Claudia Lichtblau, Hans Fredewess, Toshiko Oka und Christine Brunel.
Seit 1993 entwickelt sie eigene Solo-Choreographien und forscht stets mit anderen Künstlern an spartenübergreifenden Projekten. 2001 wurde Annelise Soglio zusammen mit Torsten Konrad mit dem Kurt Jooss Förderpreis für Choreografie ausgezeichnet. Zwischen 2001 und 2003 leitete sie gemeinsam mit Torsten Konrad den Künstlerverbund „Forschung Bewegter Körper“, der Name „Forschung Bewegter Körper“ steht für einen experimentellen Arbeitsansatz. Eine zentrale Komponente dieser Forschung ist die Suche nach Bewegungen, die, losgelöst von vorgegebenen Formen, inneren Impulsen folgt.
2004/2005 erhielt sie das Stipendium der Internationalen Künstlerinnenstiftung„Die Höge“. Seit 2009 arbeitet sie regelmäßig mit dem Regisseur Manfred Kerklau aus Münster an unterschiedlichen Projekten, die sich mit literarischen Vorlagen beschäftigen.




© AGUS SUPERTRAMP

Claudine Merkel tanzt am Neujahrstag in Java im Rahmen des Srawung Seni Candi #13 Festivals